Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Portalklinik für Kinder in Wolgast - zu wenig

Es ist verständlich, dass sich zumindest Teile der Bürgerinitiative in Wolgast sagen: "Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach".

Sie haben gekämpft und einen vermeintlichen Kompromiss erreicht. Aber der Kompromiss ist nach Auffassung des Kreisvorstandes der LINKEN ein fauler! Eine Portalnotfallstation für Kinder ist keine Kinderstation und die Station für Gynäkologie und Geburtshilfe wird ohnehin nicht wiedereröffnet. Die Finanzierung ist auch noch offen. Auch der Wirtschaftsminister saß am Kabinettstisch in Schwerin, und die Schließung hat er ebenso mit zu verantworten. Es gibt keinen Grund, ihn und das Ergebnis zu feiern,“ so Kreisvorsitzende Mignon Schwenke.